Newavalon Castle
20.01.2021 - 16:31:58 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Alban Eiler: 21.03.2021
Samhain: 01.01.1970
News:
 
  Übersicht   Forum   Hilfe Impressum Blog Login Registrieren   ** **
Berechtigungen

Seiten: [1] 2  Alle   Nach unten
  Bookmark hinzufügen  |  Senden Sie dieses Thema  |  Drucken  
Autor Thema: Das Seufzen der Wälder  (Gelesen 10527 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
YrWyddfa
Gast
« am: 23.07.2014 - 09:47:53 »

23.07.2014
Wenn der Wald seufzt
Geheimnis der Baumlaute gelüftet

Im Wald ertönt zu bestimmten Zeiten eine für den Menschen unhörbare Symphonie. In Trockenperioden geben Bäume Laute im Ultraschall-Bereich von sich. Die Ursache dafür lag bisher im Dunkeln. Jetzt enträtseln Forscher die Sprache des Waldes.
In Trockenperioden lassen sich im Wald mit entsprechendem Gerät Ultraschall-Geräusche aufzeichnen.
In Trockenperioden lassen sich im Wald mit entsprechendem Gerät Ultraschall-Geräusche aufzeichnen
.

Bei Wassermangel stoßen Bäume Laute aus - allerdings im Ultraschall-Bereich. Den Grund für dieses schon länger bekannte Phänomen haben nun französische Wissenschaftler ermittelt: Demnach entstehen Ultraschall-Wellen, wenn sich in den Gefäßen, die den Pflanzensaft leiten, durch Unterdruck Bläschen bilden und der "Wasserfaden" abreißt. Die Stärke der Wellen hänge mit der Größe der Gefäße und dem Grad der Trockenheit zusammen, schreibt ein Team um Alexandre Ponomarenko vom Laboratoire Interdisciplinaire de Physique in Grenoble im Fachblatt "Journal of the Royal Society Interface". Demnach könnten künftig Ultraschall-Sensoren erfassen, wie sehr Bäume unter Wassermangel leiden.

Schon in den 1960er-Jahren hatten Forscher Klicklaute von Bäumen im hörbaren Frequenzbereich aufgenommen, schreibt das Team um Ponomarenko, in den 1980er-Jahren wurden dann Ultraschall-Emissionen erfasst. Auch dass diese Emissionen bei Wassermangel gehäuft auftreten, war bekannt. Unklar war jedoch ihre Ursache.
Wasserfaden reißt, Gefäßwände schwingen

Um dies zu klären, betteten die Forscher 50 Millimeter dicke Abschnitte der Waldkiefer (Pinus silvestris) in ein Hydrogel. Dieser Stoff lässt Wasser durch, aber keine Luft. Denn die Forscher wollten beobachten, wie die Bläschen in den Gefäßen entstehen, ohne dass sie eine direkte Verbindung zur Luft haben. Kiefernprobe und Hydrogel brachten sie in eine trockene Umgebung, in der Wasser aus dem Hydrogel verdunstete. Dadurch entstand für das eingebettete kleine Stück Kiefer ein Wassermangel.

Nach den Erkenntnissen der Wissenschaftler spielt sich in den Gefäßen, die den Pflanzensaft leiten, Folgendes ab: Bei starker Verdunstung über Nadeln oder Blätter entsteht ein Unterdruck, der die Flüssigkeit in den Gefäßen nach oben saugt. Bei ausbleibendem Nachschub steigt die Spannung in der Flüssigkeit und in den Gefäßen. Irgendwann reißt der "Wasserfaden", es entsteht eine winzige Vakuumblase, die sofort durch Wasserdampf und im Wasser gelöste Luft gefüllt wird. Wenn die Wassersäule abreißt, schwingen die Gefäßwände ein paar Mal hin und her und erzeugen die Ultraschall-Wellen.
"Großes Potenzial"

Ponomarenko und Kollegen überwachten das Kiefernstück optisch mit einer vergrößernden und hoch auflösenden Kamera und akustisch mit sehr empfindlichen Mikrofonen. Mit wenigen Ausnahmen konnten sie jedes akustische Signal im Bereich von Millisekunden einer per Kamera beobachteten Bläschenbildung zuordnen. Allerdings führten nicht alle Bläschen zu einem Ultraschall-Signal. Die Autoren vermuten, dass möglicherweise manche akustischen Signale jenseits der Auflösung der Mikrofone lagen.

Die Physiker stellten fest, dass sich die Ultraschallsignale des Baums mit zunehmendem Wassermangel verändern. Ihr Fazit: "Es gibt nun ein großes Potenzial, mit einem einfachen und nicht invasiven Ultraschall-Sensor die Auswirkungen schwerwiegender Trockenperioden, die mit dem Klimawandel verbunden sind, auf das Überleben der Wälder zu verfolgen."

Quelle: n-tv.de , ail/dpa.

Irgendwie macht mir das ne Gänsehaut...
Gespeichert
Lacha
lasair na lachainn
Foren-Mitglieder
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.148


eagla an spóg na lachainn


WWW
« Antwort #1 am: 23.07.2014 - 11:08:14 »

Wow. Sie reden also auch physisch mit uns.
Gespeichert

Visit Annwn.
Rules:
Don´t drink, don´t eat;
do not make any bargains;
accept no gifts & do not offer any
Watch out for the hounds

Quelle: http://www.printfection.com/sagashirts/Visit-Scenic-Annwn-T-Shirt/_p_1514780

Arianca
Foren-Mitglieder
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 311


« Antwort #2 am: 23.07.2014 - 12:55:37 »

Nun, irgendwie wundert mich das nicht. Wenn Tiere kommunizieren können, Insekten auch, sowie Geister, warum dann nicht auch Bäume und Pflanze? =)
Gespeichert
Lacha
lasair na lachainn
Foren-Mitglieder
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.148


eagla an spóg na lachainn


WWW
« Antwort #3 am: 23.07.2014 - 14:38:21 »

Nein die Kommunikation ansich stelle ich nicht in Frage. Bin doch Baumkuschler.
Was mich überrascht hat, war die Art der Kommunikation, die hier beschrieben wird.
Gespeichert

Visit Annwn.
Rules:
Don´t drink, don´t eat;
do not make any bargains;
accept no gifts & do not offer any
Watch out for the hounds

Quelle: http://www.printfection.com/sagashirts/Visit-Scenic-Annwn-T-Shirt/_p_1514780

Scéal Cleite
Foren-Mitglieder
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.899


Allein schaffst Du viel - zusammen mehr!


« Antwort #4 am: 23.07.2014 - 14:47:46 »

Mich überrascht das nicht! Pflanzen drehen sich und als Kollektiv können sie sich auch auf einen besseren Standort zubewegen. Sie senden (chemische) Botschaften beispielsweise an Insekten. Zudem bestehen auch Pflanzen aus Wasser und dieses eignet sich hervorragend zur Kommunikation. Ich finde es nur schade, dass wir Menschen so lange brauchen, bis wir die anderen Wesen versuchen zu verstehen.
Was mich traurug stimmt, ist die Versuchsanordnung mit der die Menschen die Bäume vor Durst schreien lassen. Damit sie sie wahrnehmen können.
Gespeichert

Es gibt keinen Weg zum Glück - das Glück ist der Weg! Buddah
Arianca
Foren-Mitglieder
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 311


« Antwort #5 am: 23.07.2014 - 15:02:19 »

Naja meistens sind es Ultraschallsignale. Signale, die wir nicht mehr wahrnehmen können. Auch das hat mich nicht überrascht Cheesy Kommt doch in der Natur häufiger vor *an Delfine denk*. Nur, dass sie erst wahrgenommen werden, wenn sie dursten, ist wie Scéal schon sagt, traurig.

Apropo drehen =) Ich lade später noch ein Bild hoch, dass ich letzten Sonntag gemacht habe von einem Baum =) Das würde hier gerade ganz gut hinpassen, wie ich finde =)
Gespeichert
Lacha
lasair na lachainn
Foren-Mitglieder
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.148


eagla an spóg na lachainn


WWW
« Antwort #6 am: 23.07.2014 - 15:29:25 »

Najaaaaa, wenn wir damit aber zum Beispiel wahrnehmen können, wenn z.B. Bäume in einem Wald Durst haben, haben wir die Möglichkeit einzugreifen.
Gespeichert

Visit Annwn.
Rules:
Don´t drink, don´t eat;
do not make any bargains;
accept no gifts & do not offer any
Watch out for the hounds

Quelle: http://www.printfection.com/sagashirts/Visit-Scenic-Annwn-T-Shirt/_p_1514780

Scéal Cleite
Foren-Mitglieder
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.899


Allein schaffst Du viel - zusammen mehr!


« Antwort #7 am: 23.07.2014 - 16:59:53 »

Achja - bauen wir dann die Staudämme zurück und lassen Gewässer wieder frei fließen?
Oder nimmt jede ne Gießkanne in die Hand und gießt den Wald?
Gespeichert

Es gibt keinen Weg zum Glück - das Glück ist der Weg! Buddah
YrWyddfa
Gast
« Antwort #8 am: 23.07.2014 - 19:08:06 »

Es ist ein Argument mehr in der Hand derer, die sich gegen den Klimawandel stellen. Ich gehe davon aus, dass die Forscher nicht extra Bäume haben fällen lassen,  ich denke, dass sie das holz von bereits gefällten Bäumen genommen haben. Sicherlich nicht aus Rücksicht, sondern aus kostengründen, aber immerhin.
Ach ja, dass Bäume sprechen ist mir auch bewusst. Nur dieser nicht wahrnehmbare kollektive Schrei nach Wasser ist gespenstig...
Gespeichert
Lacha
lasair na lachainn
Foren-Mitglieder
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.148


eagla an spóg na lachainn


WWW
Re:
« Antwort #9 am: 23.07.2014 - 20:23:39 »

Mal ein anderer Gedanke. Was, wenn wir diesen leisen Schrei wahrnehmen können, es aber unbewußt blockieren? Oder nur nicht gelernt haben darauf zu achten?
Gespeichert

Visit Annwn.
Rules:
Don´t drink, don´t eat;
do not make any bargains;
accept no gifts & do not offer any
Watch out for the hounds

Quelle: http://www.printfection.com/sagashirts/Visit-Scenic-Annwn-T-Shirt/_p_1514780

Arianca
Foren-Mitglieder
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 311


« Antwort #10 am: 30.07.2014 - 20:00:46 »

Hier noch das versprochene Bild =)


* Foto0667.jpg (520.05 KB, 1600x1200 - angeschaut 369 Mal.)
Gespeichert
Lacha
lasair na lachainn
Foren-Mitglieder
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.148


eagla an spóg na lachainn


WWW
« Antwort #11 am: 31.07.2014 - 06:51:23 »

 
Gespeichert

Visit Annwn.
Rules:
Don´t drink, don´t eat;
do not make any bargains;
accept no gifts & do not offer any
Watch out for the hounds

Quelle: http://www.printfection.com/sagashirts/Visit-Scenic-Annwn-T-Shirt/_p_1514780

YrWyddfa
Gast
« Antwort #12 am: 31.07.2014 - 07:46:37 »

Ein sehr schöner Baum! Ich erkenne hier auf dem Handy nur leider nicht, was es für einer ist. Kann mir da jemand helfen?
Gespeichert
Arianca
Foren-Mitglieder
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 311


« Antwort #13 am: 31.07.2014 - 18:41:02 »

Vielleicht hilft dir dieses Bild bei der Frage weiter. Übrigens der Baum ist ausgehöhlt..... kann man sich drin verstecken.


* Foto0669.jpg (740.28 KB, 1600x1200 - angeschaut 368 Mal.)
Gespeichert
Lacha
lasair na lachainn
Foren-Mitglieder
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.148


eagla an spóg na lachainn


WWW
Re:
« Antwort #14 am: 31.07.2014 - 21:35:22 »

Eine Kastanie? Ich erkenn das auf dem Handy so schlecht
Gespeichert

Visit Annwn.
Rules:
Don´t drink, don´t eat;
do not make any bargains;
accept no gifts & do not offer any
Watch out for the hounds

Quelle: http://www.printfection.com/sagashirts/Visit-Scenic-Annwn-T-Shirt/_p_1514780

Arianca
Foren-Mitglieder
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 311


« Antwort #15 am: 31.07.2014 - 21:49:25 »

Das dachten wir auch erst, aber eine Kastanie hat andere Blätter.
Gespeichert
YrWyddfa
Gast
« Antwort #16 am: 01.08.2014 - 08:51:08 »

Kannst Du die Blätter mal von nahem aufnehmen?
Gespeichert
Arianca
Foren-Mitglieder
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 311


« Antwort #17 am: 01.08.2014 - 12:06:03 »

Mmh leider nicht, dass war auf einem Gut. Ich könnte aber einen Teilausschnitt vergrößern.
Gespeichert
YrWyddfa
Gast
« Antwort #18 am: 01.08.2014 - 12:21:39 »

Die Rinde könnte in Richtung Eiche, aber auch in Richtung Weide, oder sogar in Richtung Rubinie gehen...   Hmmm... Wenn Du eine Blattform irgendwo vergrößern könntest wäre das glaube ich extrem hilfreich
Gespeichert
Arianca
Foren-Mitglieder
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 311


« Antwort #19 am: 01.08.2014 - 12:34:47 »

Hier nochmal eine Vergrößerung =)


* Unbenannt.jpg (235.18 KB, 1345x506 - angeschaut 347 Mal.)

* Unbenannt2.jpg (97.41 KB, 805x419 - angeschaut 353 Mal.)
Gespeichert
Seiten: [1] 2  Alle   Nach oben
  Bookmark hinzufügen  |  Senden Sie dieses Thema  |  Drucken  
 
Gehe zu:  

Letzte 5 Shouts:
02.06.2018 - 21:51:40
Hallo Nussbinchen! Hier ist tatsächlich niemand mehr da, aber ich gebe den Gruß gern weiter. Wenn Du magst, registriere dich doch auf unserer neuen Seite:
Heidenakademie.org
04.05.2018 - 01:43:05
ist es möglich, Euch einen Gruss zu schicken? Wenn ja, dann einen ganz lieben.
28.01.2018 - 21:22:41
ich bin dabei.
27.01.2018 - 18:47:09
Find ich gut =)
27.01.2018 - 11:26:04
Ich werde hier wieder Leben einhauchen.
Neueste Beiträge
in Foyer
[13.02.2018 - 18:23:54]

in Foyer
[11.07.2017 - 19:53:34]

in Foyer
[26.03.2017 - 08:28:56]

in Foyer
[06.11.2016 - 13:31:36]
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.20 | SMF © 2006-2007, Simple Machines
TinyPortal v0.9.8 © Bloc
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS