Newavalon Castle
30.05.2024 - 10:21:55 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Alban Heffyn: 21.06.2024
Samhain: 01.11.2024
News:
 
  Übersicht   Forum   Hilfe Impressum Blog Login Registrieren   ** **
Berechtigungen

Seiten: 1 [2]  Alle   Nach unten
  Bookmark hinzufügen  |  Senden Sie dieses Thema  |  Drucken  
Autor Thema: Herzliche Grüße :)  (Gelesen 33615 mal)
0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.
Daara
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 79



« Antwort #20 am: 19.07.2013 - 21:37:08 »

Hast Du etwa auch eine? ^^
Gespeichert
YrWyddfa
Gast
« Antwort #21 am: 19.07.2013 - 21:50:00 »

Nicht mehr. Aber ich bin (unter anderem) mit Katzen groß geworden. Ich mag sie 
Katzen werden als Mittler zwischen den Welten gesehen. Angeblich können sie in die Anderwelt schauen. Das sei angeblich der Grund, warum die Hexen damals immer eine Katze bei sich hatten Smiley
Gespeichert
Daara
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 79



« Antwort #22 am: 19.07.2013 - 21:59:21 »

Japp, davon habe ich auch schon mal gehört Smiley Und so wie meiner und die meisten anderen manchmal ohne jeden ersichtigen Grund ausflippen, muss etwas dran sein.

Ich bin auch mit Katzen aufgewachsen... also mit einem dicken Kater zu Hause (nicht derselbe, den ich jetzt bei mir habe) und später mit der Katze und dem Hund meiner Schwester. Überhaupt, Tiere waren schon immer ein Teil meines Lebens, ich war in meiner Kindheit und Jugend viel auf dem Land und hatte dadurch das Glück, mit allen möglichen Tieren zu tun zu haben Smiley Wenn ich es mir recht überlege, ich bin die einzige Person, die ich kenne, die schonmal im Sweinefutterbacken gefallen, vom Pferd getreten  , von einem Kalb mit den Hörnern in die Rippen gestoßen, von einer Katze tödlich gebissen und von einem Hunderudel zu Boden gezogen ist/ wurde.
Aber es gab mindestens doppelt so viele schöne Erlebnisse... Ach ja, ich werde gerade nostalgisch ^^
Gespeichert
YrWyddfa
Gast
« Antwort #23 am: 19.07.2013 - 22:54:19 »

Erzähl!
Mit "Pferd getreten" und "von Katze gebissen" (nein, ich war beim Arzt penetrant genug, daher war es letztlich nicht so schlimm) kann ich mithalten Wink
Ansonsten ist es bei mir: versehentlich eine Gans besoffen gemacht, von einem Minishetty verfolgt worden, fast im Mist ertrunken und vom Schafbock gerammt und so weiter und so fort... hihi, was man doch schon so alles erlebt hat... ach ja: Und: In ein Wespennest gesprungen Tongue
Gespeichert
nussbinchen
Foren-Mitglieder
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 437


Fluss-Bild , Hüterin d. Quelle, d.Flusses


« Antwort #24 am: 20.07.2013 - 01:17:34 »

 Pi-Blume Liebe Daara,

Ich begrüsse Dich erst jetzt, da ich seit ca. Ende Februar hier nichts mehr geschrieben habe.  Hin und wieder gelesen schon.
Nun tue ich es wieder einmal.
In Sachen Glauben, Spiritualität bin ich am Lernen. Schon ziemlich lange. Ich formuliere das nun nicht gross hier, weil ich zu wenig "Fachwissen" davon habe. Ich habe das weder studiert noch sonstwie gelernt. Allerdings mich sehr intensiv mit diesen Themen befasst und ich versuche die Erkenntnisse, die ich gewann, in mein Leben zu integrieren. Auch arbeite ich an mir und verarbeite so meine spirituellen Erkenntnisse. So viel davon.
Tiere haben mich über lange Zeit in meinem Leben begleitet. Ich habe eine Reihe Katzen gehabt in meinem Leben. Alle sind ums Leben gekommenworden durch Einwirkung von Nachbarn und Mitmenschen, die gegen diese interessanten und liebenswerten Tiere sind. Auch Hunde begleiteten mich aber nicht so lange und nicht so viele. Nun habe ich nur noch nachbarliche Katzen, die leider die Angewohnheit haben sich auf meinem Rasen regelmässig zu versäubern. Unangenehm wird das für diejenige Person, die den Rasen mähen muss. Aber ich streichle trotzdem hin und wieder solche liebe Nachbarskätzchen. Das ist doch zu schön.
Ich freue mich nun, Dich hier hin und wieder mal zu lesen. Vielleicht gebe ich dann auch meinen Kommentar dazu.
Liebe Grüsse nussbinchen
Gespeichert

Ich erfahre immer wieder Neues
Daara
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 79



« Antwort #25 am: 20.07.2013 - 09:52:15 »

@ YrWyddfa:
Eine Gans betrunken gemacht?! Wie hast Du denn das hingekriegt?! ^^ Ich hatte mal irgendwann im Fernsehen einen Gockel gesehen, dessen Besitzer ihn refelmäßig an sein Bier gelassen hat. Man kann durchaus sagen, dass der Gockel ein kleiner, gefiederter Alki war. Es war lustig, ihn zu sehen, aber irgendwo auch etwas traurig. Aber schlussendlich wurde er ja zu nichts gezwungen Smiley
In ein Wespennest gesprungen: Auaaaaa!!! Das muss heftig gewesen sein!
Vom Rambock gehauen ist auch extrem gefährlich, aber scheinbar geht es Dir noch gut Smiley
Achso, ja, was war das mit dem Mist? Was ist da passiert?

Ansonsten... geschichten habe ich viele, aber zur Abwechslung hier ein paar von den ganz schönen Smiley
Ich hatte ein Mal das vergnügen, dass die Hündin eines Freundes ihren ersten Wurf in meiner Anwesenheit und mit meiner Unterstützung machte. Dabei ist mir der letzte Welpe praktisch in die Hände gefallen. Ich wollte ihn haben, aber meine Eltern haben das nicht erlaubt. Schade, da war irgendwie etwas schicksalhaftes dran.
Ich werde auch nie vergessen, wie ich une meine Oma immer die Neugeborenen unserer Ziege gepflegt haben. Ein Mal hatten wir ein komplett weißes Männchen und seine komplett schwarze Schwester. So verschieden die Farbe war, so verschieden waren auch die beiden. Leider hatten wir sie nicht lange.
Und ich weiß noch, dass ich gerade als kleineres Kind sehr gern die Hennen auf dem Hof gejagt habe.  Nachdem wir eine Weile herumgerannt sind, gab die von mir verfolgte henne auf und hockte sich hin, so wie sie letztendlich vor dem Gockel aufgeben und sich befruchten lassen. Ich hab sie mir dann geschnappt und sie lange gekuschelt und gestreichelt, bevor ich sie wieder laufen ließ.
Ach jaaa ... Smiley

Interessant dabei ist, dass mir unsere so wie aber auch fremde Tiere sehr viel vertraut haben, mehr als einem Erwachsenen zum Teil. Scheinbar können sie bei Kindern einfach spüren, dass man ihnen nichts böses will Smiley
Gespeichert
YrWyddfa
Gast
« Antwort #26 am: 20.07.2013 - 14:31:31 »

Wir hatten uns als Jugendliche mal mit einer Schachtel Mon Cherie auf den Heuboden verzogen und uns war eine durch einen Ritz nach unten gefallen. Unsere Hofgans "Wulle" fand es (ganz köstlich) und torkelte allerdings eine halbe Stunde später durch die Gegend wie ein Seemann bei stürmischer See Cheesy

Früher habe ich es auch geliebt, die Hühner wieder einzufangen, wenn sie abgehauen waren. Da hab ich mir immer unseren Hund geschnappt, der mir dabei dann geholfen hatte (ich weiß nicht wer von uns beiden mehr Spaß hatte *g*).
In Zuge dessen bin ich auch mal auf ein altes Sofa gesprungen, worunter sich ein Wespennest befand. Belohnung: 42 Wespenstiche, Notarzt und Antihistaminika   

Im Misthaufen bin ich versunken, weil ich nicht wusste, dass er deutlich nasser war als es für mein damaliges Gewicht gut war Wink

Tiere spüren die Absicht, die man hat - unabhängig ob Jung oder Alt. Sie können in unser Herz sehen, glaube ich Smiley

Woher hast Du denn deinen Katzenbiss eigentlich?
Und wie kams zum Pferdetritt?
Gespeichert
Daara
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 79



« Antwort #27 am: 20.07.2013 - 15:00:04 »

Oh, das mit dem Katzenbiss war eine ganze Odysee.
Mein damaliger Kater (den ich mit meinen Eltern hatte) fuhr meistens mit uns mit, wenn wir übers Wochenende oder in den ferien zum Sommerhaus reisten. Er kannte den Hof, lief überall frei herum und fühlte sich zu Hause.
Ein mal vor ca. fast 17 Jahren fuhren wir wie immer mit ihm auf Land. Am Abend, als wir ins Bett wollten, war er immer noch nicht da und Papa bat mich, mich umzusahen, als ich die Lichter im Hof löschte und, falls ich ihn sehe, ihn kurz bei mir zu halten und Papa zu ufen, damit er ihm Futter für die nacht gibt. Tatsächlich kam der Kater, ich hielt ihn fest und rief meinen Vater. Aber ich sah durch die Scheiben der Eingangstür zum Haus, dass Papa mit vollen Händen die Treppe herunterkommt und packte den kater nur mit Links, um die Tür zu öffnen. Er dachte offenbar, dass ich ihn einsperren will und biss zu ins Handgelenk. Gute 10 tage später wurde ich ins Krankenhaus eingeliefert, mit fast 42 Grad Fieber, Blutvergiftung und einer sehr krassen Knocheninfektion. Zuerst war es nicht klar, ob ich das überlebe, dann war es nicht klar, ob ich den Arm behalten kann. Aber am Ende war alles gut. 1 Monat Krankenhaus und 2 Monate Antibiotike später, hatte ich es quasi hinter mir, nur die Narben der OP sind geblieben.

Damals haben mich alle gefragt, ob ich den Kater getötet habe. Ich habe gesagt, nein, warum, war doch nicht seine Schuld. Erstaunlich wenige haben das verstanden...

Und der Pferdetritt... naja, ich lief nur an unsere Stute vorbei, gute 1,5-2 meter hinter ihr, nachdem sie mir Streicheleinheiten verweigert hatte. Als nächstes sah ich nur 2 Hufe fliegen. Zum Glück konnte ich rechtzeitig nach hinten abspringen und sie hat mir nur mit dem Hufeisen den Oberschenken aufgekratzt.
Gespeichert
Lacha
lasair na lachainn
Foren-Mitglieder
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.148


eagla an spóg na lachainn


WWW
« Antwort #28 am: 23.07.2013 - 09:23:49 »

@Daara: Lieber spät als nie. Ich kann Naturverbundenheit sehr gut mit der Nähe zu Großbanken vereinbaren. Schließlich lebe ich nicht umsonst in dreierlei Welten. Im Wasser, wo ich arbeite, um meine Familie ernähren zu können, an Land, wo ich mein Nest gebaut habe und meine Familie behüte und in der Luft, wo mein Glauben mich in höchste Höhen hebt.
Zudem sind es nicht die Großbanken, die schlimme Dinge tun. Sondern die Menschen, die sie lenken ;-)
Gespeichert

Visit Annwn.
Rules:
Don´t drink, don´t eat;
do not make any bargains;
accept no gifts & do not offer any
Watch out for the hounds

Quelle: http://www.printfection.com/sagashirts/Visit-Scenic-Annwn-T-Shirt/_p_1514780

Daara
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 79



« Antwort #29 am: 23.07.2013 - 13:44:51 »

@Lacha:
Besser spät als nie finde ich gut Smiley
Es ist schön zu hören, dass Du Alltag und Glauben in Balance gebracht hast Smiley Gelingt nicht jedem.
Bei Großbanken muss ich aber leider immer an John Steinbecks "Grapes of Wrath" von 1939.
Hoffentlich könnt ihr english, hab's nur so da. Hier ist das Zitat, woran mich das Wort "Großbank" immer erinnert:

"Some of the owner men were kind because they hated what they had to do, and some of them were angry because they hated to be cruel, and some of them were cold because they had long ago found that one could not be an owner unless one were cold. All of them were caught in something larger than themselves. [...]
If a bank or a finance company owned the land, the owner man said, The Bank - or the Company - needs-wants-insists-must have - as though the Bank or the Company were a monster, with thought and feeling, which had ensnared them. The last would take no responsibility for the banks or the companies because they were men and slaves, while the banks were machines and masters all at the same time. [...]
We're sorry. It's not us. It's the monster. The bank isn't like a man.
Yes but the bank is only made of men.
No, you're wrong there - quite wrong there. The bank is something else than men. It happens that every man in a bank hates what the bank does, and yet the bank does it. The bank is something more than men, I tell you. It's the monster. Man made it, but they can't control it.
The tenants cried, Grampa killed Indians, Pa killed snakes for the land. Maybe we can kill banks - they're worse than Indians and snakes. Maybe we got to fight to keep our land, like Pa and Grampa did."

Und klar sind es die Leute, nicht die Idee selbst. Aber... macht es am Ende eigentlich einen Unterschied?
Gespeichert
crann neart
Foren-Mitglieder
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 4.653



WWW
« Antwort #30 am: 23.07.2013 - 20:40:38 »

auf die antwort bin ich jetzt gespannt, sofern sie jemand haben sollte.
Gespeichert

Du gleichst dem Geist, den Du begreifst.
Daara
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 79



« Antwort #31 am: 23.07.2013 - 21:06:48 »

Ich auch Smiley))
Gespeichert
Lacha
lasair na lachainn
Foren-Mitglieder
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.148


eagla an spóg na lachainn


WWW
« Antwort #32 am: 25.07.2013 - 19:47:04 »

Es hat einen Unterschied gemacht. Zumindest für mich. Ich habe einigen Arbeitnehmern das Leben leichter gemacht.
Es ist nicht die Frage gewesen, wer das wahre Monster nun ist, sondern wie man denen den Verdauungsprozess erleichtern kann, die es verschluckt hat.
Für jeden stellt sich diese Frage auf die eigene Art und Weise. Ich kann nicht gutheißen, dass eine HSH Nordbank immer wieder vom Staat und unseren Steuergeldern gefüttert und gemästet wird. Doch was würde passieren, wenn man sie verhungern lässt? Was passiert mit all den Arbeitnehmern? Was mit denen, die ihr Geld dieser Bank anvertraut haben, aber nichts zu deren Untergang beigetragen haben? Rettungsfonds greifen nicht immer bei den Richtigen.

Ich kann all dies nicht absehen, da mir der Überblick fehlt und jeder der behauptet die Antwort zu kennen lügt ganz dreist. Vielleicht gibt es ein-zwei Gurus, die alle Zahlen (*lach*) auf dem Tisch haben und die Gefahren absehen können. Aber ganz ehrlich: Jeder hat eine Meinung, doch wer kann sich anmaßen auch zu wissen wovon er da redet?

Wie gesagt: Bin niemand der solche Konstrukte befürwortet. Insbesondere weil niemand alles dort überblicken kann. Doch ich habe meinen Frieden mit dieser Tätigkeit geschlossen, weil sie mich ernährt und es mir erlaubt meine Familie zu ernähren.

Doch ehrlich: Ich glaub das ist kein Thema für einen Begrüßungsthread und ich bin nicht sicher, ob ich dieser Tage die Energie für solch ein Thema aufbringen will. Wäre sicher Interessant, aber nicht jetzt.
Gespeichert

Visit Annwn.
Rules:
Don´t drink, don´t eat;
do not make any bargains;
accept no gifts & do not offer any
Watch out for the hounds

Quelle: http://www.printfection.com/sagashirts/Visit-Scenic-Annwn-T-Shirt/_p_1514780

Daara
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Weiblich
Beiträge: 79



« Antwort #33 am: 26.07.2013 - 10:21:12 »

@Lacha:
Ja, hast wahrscheinlich Recht. Es war ja meinerseits auch nicht geplant, so etwas loszutreten, es ergab sich wohl durch meine Gedankengänge und irgendwo auch durch meine bisherigen Beobachtungen. Tut mir Leid, wenn ich Dir damit auf die Pelle gerückt bin Smiley

Letztendlich müssen wir ja alle Frieden mit vielen Dingen in unserer Welt machen, um den pragmatischen Seiten des Lebens gerecht zu werden.
Gespeichert
Lacha
lasair na lachainn
Foren-Mitglieder
Foren-Mitglieder

Offline Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 6.148


eagla an spóg na lachainn


WWW
« Antwort #34 am: 19.11.2013 - 15:59:49 »

Mach dir mal keine Gedanken. So leicht rückt man mir nicht auf die Pelle...
Gespeichert

Visit Annwn.
Rules:
Don´t drink, don´t eat;
do not make any bargains;
accept no gifts & do not offer any
Watch out for the hounds

Quelle: http://www.printfection.com/sagashirts/Visit-Scenic-Annwn-T-Shirt/_p_1514780

Seiten: 1 [2]  Alle   Nach oben
  Bookmark hinzufügen  |  Senden Sie dieses Thema  |  Drucken  
 
Gehe zu:  

Letzte 5 Shouts:
02.06.2018 - 21:51:40
Hallo Nussbinchen! Hier ist tatsächlich niemand mehr da, aber ich gebe den Gruß gern weiter. Wenn Du magst, registriere dich doch auf unserer neuen Seite:
Heidenakademie.org
04.05.2018 - 01:43:05
ist es möglich, Euch einen Gruss zu schicken? Wenn ja, dann einen ganz lieben.
28.01.2018 - 21:22:41
ich bin dabei.
27.01.2018 - 18:47:09
Find ich gut =)
27.01.2018 - 11:26:04
Ich werde hier wieder Leben einhauchen.
Neueste Beiträge
in Foyer
[13.02.2018 - 18:23:54]

in Foyer
[11.07.2017 - 19:53:34]

in Foyer
[26.03.2017 - 08:28:56]

in Foyer
[06.11.2016 - 13:31:36]
Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.20 | SMF © 2006-2007, Simple Machines
TinyPortal v0.9.8 © Bloc
Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS